Terminformular

Um ganzheitlich und nachhaltig behandeln zu können, bedarf es einer persönlichen Terminabstimmung.
Um uns optimal auf ihre Bedürfnisse vorzubereiten, bitten wir Sie das Kontaktformular im Vorfeld auszufüllen.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Zwei Hände auf einem Rücken

    Die LNB-Schmerztherapie

    Schmerzen sind das Alarmsystem unseres Körpers, mit dem er uns vor Schädigungen warnen und schützen will. Viele Menschen leiden aber an dauerhaften behandlungsbedürftigen Schmerzen. Die Praxis Jürgen Meier bietet eine neue Manualtherapie an, die selbst bei therapie resis tenten Schmerzen Hilfe bringt – wirksam und nachhaltig!

    Schmerzfrei ohne Medikamente und Operationen, durch die Umprogrammierung des muskulär-faszialen Systems – selbst wenn Arthrose, Bandscheibenschäden, chronische Schmerzen oder psychische Traumata vorliegen.

    Am Beginn einer effektiven Schmerzbehandlung steht immer die ausführliche Anamnese. Wenn anhand von Arztberichten, Röntgenbildern und Diagnosen die Schmerzhistorie erfasst ist, klärt Jürgen Meier mit dem Patienten die Schmerzzustände und exakten Schmerzpunkte. »Wichtig ist hier zum Beispiel auch, wann und in welchen Situationen der Schmerz besonders stark auftritt«, erläutert der Physiotherapeut. Erst nach ausführlicher Erläuterung zum Therapieablauf beginnt Jürgen Meier, der für die LNB Schmerztherapie eine weitere Zusatzausbildung absolviert hat, mit der Behandlung durch Schmerzpunktpressur.

    Die LNB Schmerzpunktpressur

    Mit der von Liebscher & Bracht entwickelten Methode werden fehlprogrammierte Muskelspannungen gelöscht. Der Therapeut übt mit seinen Händen Druck auf die Alarmschmerz-Rezeptoren aus, durch die Schmerzpunktpressur wird der festgefahrene Schmerzzustand gelöst und das muskulärfasziale Gleichgewicht wiederhergestellt. Meist wird der Schmerz dadurch innerhalb von Minuten völlig beseitigt oder zumindest stark reduziert.

    Die Engpassdehnungen sind fester Bestandteil der Therapie, sie unterstützen die Effekte der Schmerzpunktpressur und sorgen dafür, dass die Schmerzfreiheit erhalten bleibt. Die dauerhafte Erhaltung dieser Schmerzfreiheit nach der Behandlung hängt stark davon ab, dass der Patient die Übungen regelmäßig zu Hause durchführt. »Man che Patienten verspüren nach den ersten Behandlungen einen Muskelkater«, weiß Jürgen Meier aus seiner Praxis zu berichten, »das ist aber ein positives Signal des Körpers.«

    Auch wenn der Patient seine Übungen zu Hause fleißig durchführt, sollte der Behandlungserfolg in regelmäßigen Abständen vom LNBTherapeuten kontrolliert werden.

    Bei uns sind Sie in guten Händen

    • Atemtherapie (auch bei Mukoviszidose)
    • Bobath-Konzept
    • Dreidimensionale Skoliosetherapie n. K. Schroth
    • Kiefergelenkstörungen
    • CMD
    • Kinesio-Meditaping
    • Krankengymnastik
    • Lymphdrainage
    • LNB-Schmerztherapie
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Osteopathie
    • PNF
    • Radiale Trigger-Stoßwellentherapie
    • Triggerpunkttherapie
    Stichwörter: , , , , ,