Physiotherapeutische Praxis Jürgen Meier

Heilkraft aus dem Moor

Natur-Fango aus der Vulkaneifel

Was ist eine Fango-Anwendung?
Fango ist eine Wärmebehandlung mit Naturmoor. Die Fango wird auf  52°C erhitzt und dann als Packung etwa 3 Zentimeter dick auf den Körper des Patienten angelegt. Damit die Wärme länger wirkt, wird der Patient mit speziellen Tüchern und Wolldecken eingewickelt. Die Fango-Packung wirkt 30 Minuten ein und erwärmt auch das tiefer liegende Gewebe lang anhaltend.

Wie wirkt Fango?
Im Gegensatz zum Heißlufttherapie wirkt die Fango-Anwendung mit natürlichen Peloiden – das sind mikroskopisch kleine, natürlich vorkommende Gesteinskörnungen. Die Wärme und die Mineralien ermöglichen ein tiefes, großflächiges Erwärmen der behandelten und der benachbarten Körperregionen. Eine FANGO-Naturheilmoorpackung fördert die Durchblutung der Haut und der Muskulatur. Der Muskeltonus wird abgesenkt – die Muskulatur entspannt sich. Alleine das kann schon Schmerzen lindern und – zum Beispiel als Vorbereitung auf Massagen oder Krankengymnastik – das Gewebe lockern.

Wir setzen Naturfango-Behandlungen unter anderem bei folgenden Beschwerden ein:

  • Bindegewebs- und Muskelrheumatismus
  • Chronisch rheumatische Gelenkerkrankungen
  • Hexenschuss, Ischialgie, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen
  • Spasmen glattmuskulärer Organe
  • Traumatische Kontusionen und Distorsionen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Muskelverhärtung
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Ekzeme   
  •             Fango ist eine Kassenleistung nach § 124 SGB V.

    Die für die Leistungserbringung erforderliche Ausbildung sowie eine entsprechende zur Führung der Berufsbezeichnung berechtigende Erlaubnis liegt vor.

Für diese Therapie sind alle unsere Therapeuten speziell ausgebildet. Wenden Sie sich einfach an unseren Empfang und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin.

Wir freuen uns auf Sie!